Partnerschaften

Partnerschaft mit Landsberg

Ein einschneidendes Ereignis in der Deutschen Geschichte, die Deutsche Wiedervereinigung, hat auch in Forst Spuren hinterlassen. Schon im Vorfeld der Wiedervereinigung knüpfte Bürgermeister Huber Kontakte zu der Stadt Landsberg in der damaligen DDR und half durch die übernommene Patenschaft beim Wiederaufbau dieser Gemeinde.

Die Stadt Landsberg (Sachsen-Anhalt) liegt ca. 15 km von Halle entfernt und hat ca. 4500 Einwohner. Vorherrschend ist eine landwirtschaftliche Struktur sowie mittelständische Gewerbe. 1990 besuchte eine Delegation des Bezirkes Halle aus der ehemaligen DDR die Stadt Karlsruhe. Bei einer Besichtigung der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e.V. wurden erste Kontakte zwischen Forst und Landsberg geknüpft. Bereits Ende April 1990 besuchte eine Delegation, unter Führung des damaligen Landsberger Bürgermeisters Horst Weigt, die Gemeinde Forst. Ein Gegenbesuch der Forster fand noch im Mai 1990 statt. Bei diesem ersten Gedankenaustausch wurde von beiden Seiten der Wunsch nach einer patenschaftlichen Beziehung geäußert. Man wurde sich schnell einig. Am 26.06.1990 fiel die einstimmige Entscheidung des Forster Gemeinderates, mit der Stadt Landsberg eine Patenschaft zu schließen. Die Urkunde konnte am 07.09.1990 von den Bürgermeistern Alex Huber und Horst Weigt unterzeichnet werden.

Die damals besiegelte Patenschaft gestaltete sich in der Zukunft sehr vielfältig. So besuchten sich Vertreter der Gremien und der Gemeindeverwaltungen gegenseitig. Vereine und Kirchengruppen knüpften Kontakte, Privatpersonen schlossen Freundschaften.
Man stand den Landsbergern jederzeit mit Rat und Tat zur Seit. Auch finanziell versuchte man der Stadt in den Jahren des Umbruchs unter die Arme zu greifen.

Heute kann man sagen, dass die Visionen von damals Wirklichkeit geworden sind. Landsberg ist heute eine Vorzeigegemeinde in den neuen Bundesländern. Aus der Patenschaft ist mittlerweile eine Partnerschaft gewachsen.

Patenschaft mit der 5. Kompanie des ABC-Abwehrregiments 750 Baden


Seit dem 10.12.2009 beschreiten die Gemeinde Forst und die 5. Kompanie des ABC-Abwehrregiments 750 Baden neue Wege.
Am 05.12.2009 wurde die Patenschaft zwischen der Gemeinde Forst und der 5. Kompanie des ABC-Abwehrregiments 750 Baden mit einem Festakt auf dem Kirchplatz in der Forster Ortsmitte besiegelt.
 
Am 01. Januar 2007 ist das ABC-Abwehrbataillon 750 aufgrund einer Umstrukturierung zum ABC-Abwehrregiment 750 „Baden“ aufgewachsen.

Patenschaft mit der 3. Kompanie des ABC-Abwehrbataillon 750 „Baden“
Am 01.05.2014 wurde das ABC-Abwehrregiment 750 „Baden“ aufgrund einer Umstrukturierung dem ABC- Abwehrbataillon 750 „Baden“ eingegliedert.
Die 5. Kompanie wurde daher in die 3. Kompanie ABC- Abwehrbataillon umbenannt.
Seit dem leisten 749 Soldaten ihren Dienst beim ABC- Abwehrbataillon.

Zeit Ereignis
September 1993 bis Februar 1994 Einsatz von zwei Wasseraufbereitungstrupps in Somalia (UNOSOM)
Dezember 1993 Katastrophenhilfe in Heidelberg
Juni 1994 Katastrophenhilfe beim Hochwasser in Walzbachtal / Sinsheim
Dezember 1994 Rettungs- und Bergungseinsatz bei einem Hubschrauberabsturz in Mannheim
August 1995 Umzug von der Dragonerkaserne in die Eichelbergkaserne
November 1997 Umbenennung der Eichelbergkaserne in General Doktor. Speidel-Kaserne
November 1998 Katastrophenhilfe beim Hochwassereinsatz in Baden-Baden
1996 bis 2002 Abstellung von Kontingenten zur Friedenssicherung im ehemaligen Jugoslawien, GECONIFOR, GECONSFOR, GECONKFOR
Juli 2002 bis Dezember 2002 Im Rahmen der Operation zur Bekämpfung des internationalen Terrorismus Enduring Freedomstellte das ABC-Abwehrbataillon 750 das 2. Einsatzkontingent Kuwait.
August 2002 Katastrophenhilfe beim Hochwassereinsatz im Großraum Dresden
Februar 2005 Unterstützung beim Besuch des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, George W. Bush, in Mainz
August 2005 Unterstützung beim 20. Weltjugendtag / Papstbesuch in Köln
Februar 2006 Unterstützung bei der Bekämpfung der Vogelgrippe in Mecklenburg-Vorpommern (Rügen)
Juni/Juli 2006 Unterstützung bei der FIFA- Fußballweltmeisterschaft in Deutschland
Juni 2007 Unterstützung beim G8-Gipfel in Heiligendamm
Februar 2009 Enduring Freedom
März 2010 bis
August 2010
Einsatz bei ISAF
2011 Einsatz in Djibouti und bei Enduring Freedom
2012 Einsatz als ORF im Kosovo
2013 Einsatz bei ISAF
Mai 2014 Umbenennung der 5. Kompanie ABC- Abwehrregiment 750 „Baden“ in 3.
Kompanie ABC- Abwehrbataillon 750 „Baden“
Seit August 2015 Unterstützung bei der Flüchtlingshilfe

Die Patenschaft soll das Verständnis zwischen der Bundeswehr und der Bevölkerung fördern und vertiefen. Auch die Soldaten kommen aus der Gesellschaft und es ist wichtig, dass sie auch aus der Gesellschaft einen festen Rückhalt erfahren.     Um die Transparenz in der Öffentlichkeit weiter zu fördern sowie Informationen über Laufbahnen und Karrieremöglichkeiten im ABC-Abwehrregiment 750 "BADEN" zu vermitteln, wurde 2010 die Artikelserie "Soldaten auf dem Eichelberg" ins Leben gerufen. Die aktuellen Beiträge dazu finden Sie hier"


Auf den folgenden Seiten finden Sie weiter Informationen über das ABC-Abwehrregiment 750 Baden 

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Weiherer Str. 1
76694 Forst

Servicezeiten:


Dienstags und Donnerstags
von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Tel.: (07251) 780-0
Fax: (07251) 780-237
kontakt@forst-baden.de