Feierliche Weihe und Übergabe der neuen Netzersatzanlage mit Lichtmast

Die Beschaffung einer Netzersatzanlage (NEA) für das Forster Feuerwehrhaus ist ein Schwerpunkt des aktuellen Katastrophenschutzkonzepts der Gemeinde. Mit dem Kauf und der Einweihung ging ein langgehegter Wunsch der Gemeinde in Erfüllung.

Bürgermeister Bernd Killinger übergibt den Schlüssel an Kommandant Mario Heinzmann

In einer Feierstunde im Feuerwehrhaus konnte Bürgermeister Bernd Killinger Kommandant Mario Heinzmann, Feuerwehrangehörige, Bürgermeister a.D. Reinhold Gsell, Pfarrer Marcus Rensch, Diakon Werner Heger, Vertreter des Gemeinderates, Oberstleutnant a.D. Jürgen Steinbrink, die Amtsleiter Heimo Czink und Michael Veith sowie die Feuerwehrsachbearbeiterin Renate Wiedemann willkommen heißen.

Weihe durch Pfarrer Markus Rensch und Diakon Werner Heger

"Bei Großschadensereignissen haben wir Probleme, wenn das Stromnetz flächendeckend und somit auch das Internet und Telefon ausfällt. Die Gemeinde muss dann bereit sein, mit allen Beteiligten diese Lage zu bewältigen", so Killinger. Aus diesem Grund hat sich die Gemeinde bereits vor Jahren mit dieser Thematik befasst. Gemeinderat, Verwaltung und Jürgen Steinbrink, Fachberater im Bereich Katastrophenschutz, haben deshalb ein Konzept erarbeitet, welches die Beschaffung einer NEA für das Feuerwehrhaus, das Seniorenheim und das Rathaus vorsieht.

Die erste NEA steht ab sofort im Feuerwehrhaus zur Verfügung. Das Feuerwehrhaus soll im Ernstfall als Lagezentrum dienen und kann durch die Netzersatzanlage mit Strom versorgt werden. Die erforderlichen Elektroarbeiten am Feuerwehrhaus stehen kurz vor dem Abschluss. Bürgermeister Killinger betonte, dass die NEA mit einem Lichtmast ausgestattet und flexibel einsetzbar ist. Im Februar wurde die Anlage beim Hersteller in Bempflingen abgeholt. Seither machen sich die Feuerwehrkameraden mit der neuen Technik und den Funktionen vertraut um das Gerät im Einsatzfall effizient nutzen zu können. Die Anschaffung schlug mit rund 45.000 Euro zu Buche.

Kommandant Mario Heinzmann erläuterte die technischen Daten. Die NEA verfügt über einen leistungsfähigen Generator, Steckdosen zum Betrieb von externen Geräten sowie einen pneumatischen Teleskoplichtmast mit einer Lichthöhe von 9 Metern.
Im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes wurde die Netzersatzanlage geweiht. Pfarrer Marcus Rensch und Diakon Werner Heger segneten die neue Anschaffung mit den Worten „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“.

Im Anschluss erfolgte die Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Bernd Killinger an Kommandant Mario Heinzmann. Es bestand im Anschluss die Möglichkeit sich auch praktisch von der Leistungsfähigkeit der NEA mit Lichtmast zu überzeugen.

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Weiherer Str. 1
76694 Forst

Servicezeiten:


Dienstags und Donnerstags
von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Tel.: (07251) 780-0
Fax: (07251) 780-237
kontakt@forst-baden.de