Gemeinde schafft bei der Kinderbetreuung mehr Angebote

Die Betreuungslandschaft für Kindergartenkinder soll in Forst vielfältiger werden, da war sich das Ratsgremium bei zwei Enthaltungen, ansonsten Ja-Stimmen, einig. Der Gemeinderat hat festgelegt, dass im Kindergarten St. Franziskus eine Regelgruppe aufgrund der Bedarfslage in eine Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten umgewandelt wird.

Darüber hinaus sollen bis zu zwei Gruppen in der Tagespflege in anderen geeigneten Räumen (TigeR-Gruppen) für Kleinkinder unter drei Jahren geschaffen werden. Die Verwaltung wurde beauftragt, Verhandlungen für geeignete Räumlichkeiten mit Vermietern bzw. dem Tageselternverein, dem Träger dieser Einrichtung, aufzunehmen. Zunächst soll eine TigeR-Gruppe realisiert werden, eine zweite soll erst dann realisiert werden, wenn die erste TigeR-Gruppe die Belegungskapazität erreicht hat. Damit wird keine Konkurrenz zu den bestehenden Einrichtungen entstehen, die in absehbarer Zeit an ihrer Kapazitätsgrenze anlangen werden. In TigeR-Gruppen können maximal zwölf Betreuungsverhältnisse bestehen, bis zu acht Kinder werden maximal gleichzeitig betreut. Die Betreuung erfolgt durch qualifizierte Tagespflegepersonen bzw. Tagesmütter.

Darüber hinaus wurde die Verwaltung beauftragt, eine weitere Gruppe Ü3 im Rahmen einer Waldkindergartengruppe zu prüfen, eventuell auch mit einem externen Träger. Flankierend ist die Verwaltung dabei, die Aufstockung der Kita „Buntstift“ unter die Lupe zu nehmen, die Kosten werden gerade ermittelt.

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Weiherer Str. 1
76694 Forst

Servicezeiten:


Dienstags und Donnerstags
von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Tel.: (07251) 780-0
Fax: (07251) 780-237
kontakt@forst-baden.de