Seniorenheim-Garten erfährt weitere Aufwertung


Schild mit den vierzig häufigsten Gartenvogelarten wurde aufgestellt

Werner Eiseler und Franz Hoffmann aus Forst kennen die Gartenvogelarten in unserer Region wie fast kein anderer. Werner Eiseler hat speziell für Forst eine große Tafel mit den vierzig häufigsten Gartenvogelarten erstellen lassen. Mit Hilfe des Gemeindebauhofes und des Hausmeisters vom Seniorenheim wurde die Tafel vor wenigen Tagen im Garten des Seniorenheimes aufgestellt. Neben dem Sinnesgarten, verschiedenen idyllischen Plätzchen zum Verweilen und einem schönen Brunnen, bietet die Aktion von Werner Eiseler eine weitere sinnvolle Ergänzung des Seniorenheim-Außenbereiches. Die Tafel wurde in unmittelbarer Nähe zu Büschen, Bäumen und einer Gartenbank aufgestellt, sodass die Senioren – während sie die Tafel lesen -, dem Vogelgezwitscher lauschen und die Vogelwelt beobachten können. Darüber hinaus hegen und pflegen Franz Hoffmann, und Werner Eiseler in Forst und Umgebung, insbesondere im Gewann Almend und beim Friedhof, Brutkästen für die heimischen Singvögel. Beide sind seit Jahrzehnten bemüht die heimischen Vogelarten zu schützen und zu erhalten. Besonders erfreut sind die beiden Hobbyvogelkenner darüber, dass sich auch jüngere Generationen für die Natur interessieren. Gerade bringen sie drei interessierten, jungen Forsten  alles bei, was mit der heimischen Vogelwelt zusammen hängt.
 
Auf Initiative von Franz Hoffmann haben die beiden Naturliebhaber nun ein weiteres Projekt in Planung. Ein Insektenhotel soll gebaut und in der Grünanlage des Seniorenheims errichtet werden. Der Gemeindebauhof hat bereits im Wald einige Holzstämme begutachtet. Diese werden über die Winterzeit in der Werkstatt von Franz Hoffmann bearbeitet, sodass zum Frühjahr hin das „Hotel“ für die Insekten zur Verfügung stehen wird.
 
Bürgermeister Bernd Killinger hat sich bei den beiden Naturliebhabern für die „Vogeltafel“ bedankt. Ebenfalls ein großes Dankeschön sagte das Ortsoberhaupt schon jetzt für das geplante „Insektenhotel“ im Frühjahr.
 
Bildtext. Von links nach rechts: Franz Hoffmann und Werner Eiseler übergeben Bürgermeister Bernd Killinger die Hinweistafel mit den vierzig häufigsten Gartenvogelarten in Forst und Umgebung

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Weiherer Str. 1
76694 Forst

Servicezeiten:


Dienstags und Donnerstags
von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Tel.: (07251) 780-0
Fax: (07251) 780-237
kontakt@forst-baden.de