DigitalPakt: Erster Bauabschnitt ist fertig

Für die Lußhardt-Gemeinschaftsschule Forst-Hambrücken wurden vom Land Baden-Württemberg aus dem DigitalPakt 193.100 Euro bewilligt.
Zuvor hat die Schule für Hambrücken und Forst mit großem Aufwand einen Medienentwicklungsplan erarbeitet, der Grundlage für die Arbeiten und die Förderung bildet. Mit dem Zuschuss soll die digitale Infrastruktur beider Schulen verbessert werden. Da die Hambrücker Bildungseinrichtung erst vor wenigen Jahren generalsaniert wurde, bestand zunächst in der Forster Bildungseinrichtung ein dringenderer Digitalsanierungsbedarf.

Im ersten Bauabschnitt wurde deshalb ein Computerraum mit mobilen Endgeräten eingerichtet. Ein Schulserver wurde installiert, ebenso eine Firewall. Die Schule ist jetzt komplett mit WLAN ausgestattet. Der neue Schulserverraum erhielt eine Klimaanlage. Darüber hinaus war es erforderlich, einen neuen EDV-Standschrank mit Patchfeldern zu installieren. Ein Schwachstromkabelnetz im Computerraum wurde eingebaut. Eine neue Netz- und Strominfrastruktur wurde installiert. Darüber hinaus erhielt die Einrichtung zwei Whiteboards. In der Hambrücker Einrichtung ist zwischenzeitlich eine dringend benötigte digitale CNC-Fräsmaschine beschafft und installiert. Sämtliche Kosten hat das Land mit 80 % gefördert. Der erste Bauabschnitt hat mit rund 170.000 Euro zu Buche geschlagen, wofür den beiden Schulen in Hambrücken und Forst rund 136.000 Euro vom Land zur Verfügung gestellt wurden.
Im zweiten Abschnitt soll in Hambrücken die WLAN-Infrastruktur optimiert und konfiguriert werden. Weiterhin steht die Beschaffung von LED-Monitoren und Dokumentenkameras für die Klassenzimmer im Vordergrund. Der Schulserver soll reinstalliert werden.
In der Forster Schule sind beim zweiten Bauabschnitt noch Elektroarbeiten für die Digitalisierung der restlichen vier Klassenzimmer vorgesehen. Weiterhin soll im Verwaltungsbereich ein Netzwerkverteiler aufgebaut und das Netz optimiert werden.
Darüber hinaus erhielten die Hambrücker und Forster Schule noch für die Beschaffung von Leihgeräten für Schüler und Lehrer, die Ausführung von Arbeiten, die im Rahmen des DigitalPaktes nicht gefördert werden konnten, sowie für Fortbildungen und Administration weitere Fördermittel in Höhe von über 100.000 Euro. Mit diesem Geld wurden in Hambrücken und Forst Projekte umgesetzt, die zu 100 % gefördert wurden.
Zuletzt erhielten die beiden Bildungseinrichtungen im Rahmen des Finanzausgleichs rund 64.000 Euro für die IT-Ausstattung beider Schulen. Die Mittel wurden zweckgebunden eingesetzt. In Hambrücken und Forst wurden dringend benötigte Beamer, Tablets, Tabletwagen und Dokumentationskameras für den Unterricht beschafft. Gerade sind die Verwaltungen in Hambrücken und Forst dabei, bei der L-Bank einen Antrag auf den zweiten Bauabschnitt zu stellen. Sobald der Bewilligungsbescheid vorliegt, werden die Arbeiten in beiden Schulen weitergehen.
Für die Umsetzung vor Ort hat ein engagiertes Lehrerteam unter der Federführung von Thorsten Moch gesorgt. Die Verwaltungen in Hambrücken und Forst haben den gesamten Prozess mit großem Aufwand unterstützt und begleitet.
Die beiden Bürgermeister Dr. Marc Wagner und Bernd Killinger danken dem Land für die Bereitstellung der finanziellen Mittel, mahnen jedoch auch an, dass Hardware eingerichtet und mittelfristig auch erneuert werden muss. Sie verweisen gemeinsam darauf, dass jetzt, wo der Anfang gemacht ist, von Seiten des Landes eine nachhaltige Finanzierung der Bedarfe sicherzustellen. Aus Sicht der Ortsbürgermeister braucht es langfristig auch ein umfassendes Weiterbildungsangebot für alle, die die neue Technik nutzen sollen.

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Weiherer Str. 1
76694 Forst

Servicezeiten:


Dienstags und Donnerstags
von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Tel.: (07251) 780-0
Fax: (07251) 780-237
kontakt@forst-baden.de