Soziale Beratung, Integrationsmanagement und kommunale Integrationsbeauftragte

Unterscheidung und Abgrenzung

Ich möchte mich ehrenamtlich engagieren

Das „Netzwerk.Willkommen in Forst“ wurde im September 2015 gegründet mit dem Ziel, die ehrenamtliche Unterstützung für Geflüchtete in Forst zu bündeln und eine interkulturelle Annäherung zwischen den Forster Bürgerinnen und Bürgern und den Geflüchteten zu fördern.

Das Netzwerk ist in unterschiedliche Bereiche untergliedert, wie z. B. Freizeit, Soziales, Sprache.

Auch wenn die Integration gut voranschreitet und auch das Netzwerk nicht mehr ganz so intensiv beschäftigt ist wie am Anfang, sucht das Netzwerk immer engagierte Menschen, die das Netzwerk in dieser Arbeit unterstützen.

Aktuell sucht das Netzwerk besonders:

Deutschlehrer & Job Coaches

Ihre Interessen liegen eher woanders, Sie wollen das Netzwerk aber gerne unterstützen? Dann finden Sie alle weiteren Informationen über das Netzwerk und seine Angebote für Geflüchtete unterhttp://www.netzwerkforst.de/ oder auf der Facebook-Seite  https://www.facebook.com/NetzwerkWillkommen-in-Forst-1718878778341046/.

Das Netzwerk freut sich auf Sie.
 

Deutschlehrer

Sprachlehrer gesucht! 
Für unser Netzwerk Willkommen in Forst suchen wir so bald wie möglich eine/n ehrenamtliche/ n Sprachlehrer/-in für einen Nigerianer, der bereits arbeitet, doch sehr schlecht Deutsch spricht.

Wie viele Stunden Sie für den Unterricht zur Verfügung stellen bestimmen natürlich Sie!
 
Wir unterstützen Sie in Ihrem Engagement indem wir Ihnen nach Wunsch einen Raum für den Unterricht zur Verfügung stellen sowie mit laufender Begleitung und Fortbildungen.

Wenn Sie sich für ein gutes Miteinander in kultureller Vielfalt engagieren wollen, sind Sie bei uns genau richtig!

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Carmen Görl
Integrations- und Flüchtlingsbeauftragte der Gemeinde Forst
Telefon: 07251-780 186
Email: goerl@forst-baden.de

Wir freuen uns auf Sie!
 
Sprachgruppe des Netzwerks Willkommen in Forst
 
 
 
 

Job Coaches

Workshop macht Ehrenamtliche zu Job Coaches
 
Geflüchtete Menschen in Lohn und Brot zu bringen, ist wesentliche Grundlage gelingender Integration – und zugleich eine große Chance, dem Fachkräftemangel zu begegnen. Um ehrenamtliche Helfer dabei zu unterstützen, Geflüchtete bei der Jobsuche beraten zu können, bietet der Landkreis daher einen kostenlosen Workshop an, bei dem ehrenamtliche Helfer zu zertifizierten „Job Coaches“ ausgebildet werden.

Aufgaben eines Job Coaches
Job Coaches unterstützen Geflüchtete
bei der Suche nach passenden Stellenbei der Sichtung und Überarbeitung von Bewerbungsunterlagen,in der Kontaktaufnahme mit Unternehmen und Unterstützung bei der Vermittlungund begleiten Geflüchtete von den ersten Schritten bis nach Anstellung in Arbeit persönlich

Wer kann Job Coach werden?
Jeder, der Freude an der Arbeit mit Menschen hat, sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagie­ren möchte. Idealerweise verfügen Sie Lebens- und Berufserfahrung, oder sogar Kontakte zu regiona­len Betrieben mit der Sie ihre Klienten unterstützen können.

Wie werde ich Job Coach?Während eines 2-tägigen Workshops werden die Teilnehmer rund ums Thema Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten informiert und geschult. Der Workshop richtet sich an komplette Neueinsteiger in die Thematik ebenso wie an Personen, die bereits Erfahrungen auf dem Gebiet gesammelt haben.  Der Workshop ist kostenlos und findet am 2. und 3. August 2019 (Freitag 17-21 Uhr und Samstag 9-16 Uhr) statt. Interessierte schicken bitte eine E-Mail an die Flüchtlings- und Integrationsbeauftragte der Gemeinde Forst (goerl@forst-baden.de) oder rufen Sie an (07251-780 186). Frau Görl steht gerne auch bei weiteren Fragen zur Verfügung.

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Weiherer Str. 1
76694 Forst

Servicezeiten:


Dienstags und Donnerstags
von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Tel.: (07251) 780-0
Fax: (07251) 780-237
kontakt@forst-baden.de